Josef-Schöfer-Str. 3, 82166 Gräfelfing

Zielgruppen

Zielgruppen der Behandlung

 

Die Würmtalklinik behandelt suchtkranke Menschen ab dem 18. Lebensjahr gemäß ICD 10 F10 bis F19:

  • Störungen durch Alkohol, Opioide, Cannabinoide, Sedativa/Hypnotika, Kokain, Stimulanzien, Hallozinogene, Tabak, flüchtige Lösungsmittel, multipler Substanzmissbrauch

Bei PatientInnen über 45 Jahren sollte vorab möglichst eine Abklärung der Erwartungen des jeweiligen Bewerbers bzw. der Bewerberin an die Einrichtung erfolgen.

Weitere Zielgruppen

  • Suchtmittelabhängige Erwachsene mit einer Therapieauflage gemäß § 35 BtmG (regelhaft für die Dauer von 25 Wochen)
  • Suchtmittelabhängige mit Therapieerfahrung, als Wiederholungs- und Auffangtherapie (in der Regel für die Dauer von 15 Wochen)
  • Suchtmittelabhängige mit abgeschlossener Kerntherapie in unserer Einrichtung mit anschießender interner Adaptionsphase (in der Regel für die Dauer von drei bis vier Monaten)
  • Psychische und psychiatrische Begleiterkrankungen (Doppeldiagnosen) wie Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen, Essstörungen und Psychosen (insbesondere drogeninduzierte Psychosen) werden – bei ausreichender Stabilität und gegebener Therapiefähigkeit des Rehabilitanden – ebenso behandelt.
  • Körperliche Begleiterkrankungen (insbesondere suchttypische Erkrankungen wie Pankreatitis, Hepatitis, Diabetes Mellitus, PNP oder Zahnschäden) können – in Kooperation mit erfahrenen niedergelassenen Fachärzten – mitbehandelt werden.

Plätze

  • Die Würmtalklinik bietet 36 Plätze in der stationären Rehabilitation an.
  • Die ganztägig ambulante Rehabilitation ist für 4 Rehabilitanden/innen ausgerichtet.
Print Friendly, PDF & Email